Dienstag, 21. April 2015

MARiTA iST UMGEZOGEN


Könnt ihr Euch noch an Marita erinnern? Sie stand etwas unscheinbar im GemüsegartenNun hat sie ein natürlich Podest aus einem alten Holzstumpf bekommen und belebt den Bereich unter der Walnuss. 


Es ist immer wieder erstaunlich mit welch geringen Mitteln ein Ort an Leben gewinnen kann. Interessanterweise muss ich jetzt immer grinsen, wenn ich - auf dem Weg zum Kompost - ihren buddhaartigen Blumenschädel über den Eisenhut wahrnehme. Im Hintergrund rechts seht ihr die seit Mitte Dezember blühende Helleborus 'Cinnamon Snow'. Der Platz scheint ihr sehr gut zu gefallen; sie ist wirklich gigantisch gewachsen. 




Beim Tritt auf den ersten Stein sieht man einen kleinen Kübel mit der Mini-Hosta 'Blue Mouse Ears', welche ihren ersten Winter hinter sich gebracht hat. Liebevoll beäugt werden die Mauseohren von der Helleborus 'Blue Pansy', welche ich im letzten Jahr bei Peter Janke gefunden habe.   



Blick von der morschen Bank




Was mich besonders freut: Ihr jetziger Platz ist sehr viel schöner und ich kann sie sogar vom Gemüsegarten aus sehen! 

Dienstag, 7. April 2015

iNTENSiVE ZEiT


Es gibt Tage im Leben, die werden wir nie vergessen. Diese Tage stellen oftmals alles Dagewesene auf den Kopf. Ein neues Lebensgefühl wird sichtbar und sehr häufig bekommen wir die Chance in etwas Neues hineinzuwachsen.

Heute wird hier gefeiert! Vor genau vier Jahren wachte ich nach einer  4-stündigen geglückten Gehirn-OP auf der Intensivstation auf. Ich erinnere mich noch gut an den ersten Atemzug und den frischen Sauerstoff, der unterstützend durch einen Schlauch in der Nase zu mir gelangte. All die Maschinen, die hinter mir standen und ruhig vor sich hinsummten während ich leise anfing zu zählen, das Alphabet aufsagte und meine Muskeln im ganzen Körper anspannte. So ein schöner Moment! 

Noch viel exklusiver war es allerdings heute morgen als ich von Vogelgezwitscher geweckt wurde, meinen Körper streckte bis die Knochen knackten *lach* und kurze Zeit später mit 'dem kleinen Mann' tiefe Atemzüge in der freien Natur genießen konnte während ich dem Wind lauschte. Ach, ich bin echt glücklich! 

Mit dem Wissen der anstehenden Nachuntersuchungen habe ich in den letzten Wochen und Monaten mehr als sonst über mein Leben nachgedacht. Es gab viele menschliche Enttäuschungen ... überwogen hat aber im Endeffekt das großartige Gefühl von Dankbarkeit. Dieser Zauber ist allgegenwärtig und wird von mir auf diesem Fleckchen Erde gehütet. Hier kann ich Kraft tanken und mit meinem Mann an einer besseren Welt arbeiten ... einer Welt, die den kleinen Wesen ein großes Universum bietet. 

So! Ich lasse Euch zur Feier des Tages noch eines meiner Lieblingslieder hier ...





... und möchte mich zudem ganz förmlich bei allen Lesern des Blogs bedanken. Schön, das es Euch gibt! Mit Euren Kommentaren macht ihr meine Welt noch ein wenig heller: DANKE!

PS: Hier noch die wichtigsten Zeilen, die ich IMMER lautstark mitsinge. Ich hoffe, ihr bald auch ... :)


you say what you want to say
your diamonds are drops of rain
your smile is ypur credit card
and your currency is your love

and the morning is for you
and the air is free
and the birds sing for you
and your positivity

watch out

so you play where you want to play
on the main streets where the creeps all pray
and you can feel like you're in dynasty
and you can be what you want to be

and the morning is for you
and the air is free
and the birds sing for you
and your positivity

and the car crash for you
and the sunshine is free
and the sirens call you

yes the morning is for you
yes the air is free
and yes the world spins for you
and your positivity

positivity

(Suede 'Positivity')