Dienstag, 28. Juli 2015

EiNE ROSE ZUM HOCHZEiTSTAG


Hulthemia persica Hybride
'Eyes for you'

Über diese moderne Strauchrose bin ich im wahrsten Sinne des Wortes gestolpert. Ungeplant kommt oft ... das kennt ihr sicherlich auch, oder? Am 18. Juli wollte ich nur kurz zum 'Pflanzentreff - Kloster Knechtsteden' pilgern, um einen großen blauen Agapanthus bei Martin Pflaum zu ergattern. Im letzten Jahr war ich leider viel zu spääät dran ...

Während des Frühstücks beschlich mich eine leise Vorfreude als ich meinen Blick über die gigantischen 21 Blütenstängel der kleinen 'Charlotte' - welche ich im letzten Jahr im naheliegenden Gartencenter gefunden hatte - schweifen liess:



Hinten links schwebt der Phlox paniculata 'Utopia'; gekauft bei der offenen Gartenpforte vom Staudenfan. In unserem Garten hat er sich prächtig entwickelt und scheint ein Lockmittel für das Taubenschwänzchen zu beherbergen, welches fast täglich als Gast vorbeischaut ...


Nun denn, ... ca. 15 Minuten nach Eröffnung des Marktes waren wir vor Ort und haben es tatsächlich noch geschafft, uns diesen tollen Agapanthus-Sämling zu sichern. So beruhigend, wenn die Blütenbälle in 1,10m Höhe herumtänzeln und man nur noch bezahlen 'darf'.



Im nächsten Jahr werden wir definitiv den Tag der offenen Tür bei Martin Pflaum nutzen. Wir hatten es nämlich nicht über's Herz gebracht mehr als eine Pflanze zu kaufen, da wirklich viel zu viele Menschen interessiert waren und der Bestand sich in Windeseile dezimierte ...

Nachdem Hans-Hubert Krieger uns die Imkerei erklärt hatte stromerten wir entspannt über das Areal - ich war wunschlos glücklich - und tauchte mit einem beiläufigen "nur mal eben schauen!" in das Land der Rosen ab. Tja, ... und dann stand sie auch schon vor mir ... ich hatte nur noch Augen für sie ... diese ... "Äh, Pfingstrose?" war der erste zerstückelte Gedanke an den ich mich erinnerte bevor ein zitronenartiger Duft meinen Geist benebelte und ich weiterlief ...



Ich lief weiter! Warum nur? Stoppte! "Komisch! Wie 'Karussell', eine meiner Pfingstrosen." Weiterlaufen! ... und wieder zurückblicken ...  *hahaha* ich bin im Sternkreiszeichen Krebs geboren und lebte das in diesem Moment höchst vielversprechend aus.  Vor - zurück - und nochmals vor. Bernd zeigte Erbarmen und erlöste mich. Kurzerhand schenkte er uns die Rose zum bevorstehenden Hochzeitstag. Ach wie schön! 


Schaut Euch mal die Knospe an: 


Würdet ihr eine rosafarbene Blüte aus dieser apricotfarbenen Knospe erwarten? Mich hat's erstaunt ...


Auf dem nächsten Bild ist die  Verschiedenartigkeit der Blüten schön zu erkennen


Wie bei den Pfingstrosen mag ich bei dieser Rose ganz besonders den Basalfleck


Diese filigrane Schönheit im Abblühen



- Hagebutten werden wohl nicht ausgebildet - 


Gezüchtet wurde diese Rose 2009 von Chris Warner , UK. Die Höhe ist mit 1 - 1,20 m angegeben. Die 'moderne Perserin' zeigt  eine Vorliebe für trockene sandige und natürlich sonnige Standorte. Wie gemacht für den Eingangsbereich zur neuen Terrasse, die ich Euch auch noch zeigen möchte ... ein anderes Mal ... nun aber fein den Abend geniessen und nochmal das geschlossene Blütenkleid - welches sie zur Nachtruhe trägt - bewundern. 



 Eine Woche voller Blütenträume wünsche ich Euch!

Montag, 27. Juli 2015

RAPSKÄFER AN ROSE


Mach sichtbar, was vielleicht ohne Dich nie wahrgenommen worden wäre.

- Robert Bresson -

Für den heutigen Makromontag gibt es zum aktuellen Bild noch einen Rückblick, denn Britta möchte unser allererstes Makrophoto sehen. Meines ist am 13. Januar 2014 entstanden und ein Klick auf's Datum bringt Euch direkt zum Posting. 


Reise durch's restliche Jahr




Das klitzekleinste Detail hat seine Heimat in der Makrophotografie gefunden ...



... und mich mit ganzem Herzen mitgenommen!




Auf viele E-N-T-D-E-C-K-U-N-G-E-N: 

Montag, 20. Juli 2015

AERODYNAMiSCH



Diese Fliege im Bienenkostüm mit Schnakenflügeln hat Bernd gestern auf dem Holztisch im Garten entdeckt. Für mich ein völlig unbekanntes Flugobjekt. Abendliche Recherchen haben mich zur Bohr-/Fruchtfliege (Tephritidae)geführt ... aber eine konkrete Bestimmung ist mir noch nicht gelungen.

Falls ihr über einen grösseren Wissensschatz auf diesem Gebiet verfügt würde ich mich über sachdienliche Hinweise sehr freuen. 




Als ich mich mit der Kamera leise anpirschte war ich ziemlich aufgeregt, da dieses Lebewesen mit seinen ca. 5mm winzig und ziemlich zappelig (es wirkte wie ferngesteuert!) unterwegs war. Von den gestreiften Flügeln war ich ganz begeistert. Ob dieses Auffächern wohl eine Drohgebärde darstellte? Ich geriet deutlich unter Stress - Besucher im Garten sollen sich schließlich wohlfühlen: 


Bei dieser Collage habe ich den obigen Ausschnitt vergrössert. Nicht sooo scharf ... aber man kann deutlich erkennen das 'der Kamm geschwollen ist', oder? Wie ein 3. Auge unter dem Mund ...


Zum Abschluss ist mir noch eine wunderschöne Kopfstudie gelungen. Gebündelt geht nun alles zum Makromontag. Eigentlich hätte ich noch gerne ein kleines Kurzvideo hier eingefügt ... aber ich hinke meiner Zeit schon wieder hinterher. Vielleicht hole ich es noch nach ... mal sehen!


Habt eine schöne Woche mit vielen schönen klitzekleinen Details!

Oweh! Dieses Bild hier habe ich vergessen ...


Da es die Bienenform / Körperzeichnung richtig schön zeigt reiche ich es noch nach. Das 11-Sekunden-Video werde ich bei Instagram einstellen! Leider ist die Umstellung von PC auf iMac im Home-Office doch etwas aufwendiger als ich dachte ... *hüstel*